Universum Space Wolke

The Only official website of andora

Aus aktuellem Anlass wird hiermit verkündet

Liebe Freunde, eiserne Unioner, liebe Kunstfreunde und Sammler,

wie ich erst in der letzten Woche aus dem Union-Forum erfahren habe, sollten von mir geschaffene Kunstwerke auf Veranlassung der „Andora UG“ für eine Veranstaltung der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag am 22. Januar 2016 zur Verfügung gestellt werden.

Ich, der Künstler Andora, stelle hiermit klar, dass dieser Versuch einer Vereinnahmung meiner Person und meiner Werke für politische Zwecke ohne meinen Willen geschah. Weder bin ich um Zustimmung gefragt, noch von einer beabsichtigten Ausstellung auch nur in Kenntnis gesetzt worden. Erst die Aufmerksamkeit eines Unioners hat mich auf diesen ungeheuerlichen Vorfall aufmerksam werden lassen.

Ich habe daraufhin beim Landgericht Berlin sogleich eine einstweilige Verfügung gegen die „Andora UG“ erwirken lassen, mit der ich mich gegen diese und jede politische Vereinnahmung meiner Person und meiner Werke zur Wehr setze. Gegenwärtig bin ich mit meiner anwaltlichen Unterstützung damit befasst, die Spuren dieser ungewollten Vereinnahmung zu tilgen und alle damit verbundenen Ansprüche geltend zu machen. Zudem arbeite ich daran, dass sich so etwas nie wieder ereignen wird. 

Um es noch einmal in aller Form deutlich zu machen: Ich dulde keinerlei politische Vereinnahmung. Meine Existenz ist die eines eisernen Menschen und sonst gar nichts!

Leider sehe ich mich durch diesen Vorfall schwer geschädigt und habe mich deshalb jetzt entschlossen, darauf auch öffentlich zu reagieren. 

Herzlichst und eisern aus meinem Universum. 


Berlin, den 26. Januar 2016 

Andora


Einstweilige Verfügung
 (PDF zum Download)

Über Andora

TV-Beitrag beim SWR: Popartkünstler in der Provinz

Es ist mir eine Ehre auf Wunsch der jungen Berner Künstler jetzt für einen Monat Gast im residency sein zu dürfen. 

Herzlichst und eisernen Dank,
Andora

Andora ist ein deutscher Künstler und Maler der Pop Art

Andora wuchs in einfachen Verhältnissen mit sechs Geschwistern in der DDR auf. Sein Vater war Anstreicher, die Mutter Köchin. Nach Beendigung der Schule in Berlin-Friedrichshain übte er von 1977 - 1980 verschiedenste Berufe aus, unter anderem als Friedhofsgärtner, Heizer, Küster und Stationshelfer. 1980 wurde er aus der DDR ausgebürgert. So kam er völlig unvermögend nach West-Berlin, wo er bis 1984 ein Fachschulstudium als Sozialpädagoge absolvierte.

Auf Seitenwegen gelangte er zur Kunst. Ab 1983 malte er Alltagssituationen, angeregt durch Zeitungsmeldungen und umgesetzt in neoexpressionistische Tafelbildern, in Öl auf Leinwand. Von 1986 – 1988 bemalte er Schuhe im eigenen Design. Alfred Biolek entdeckte diese in einem Magazin und förderte seine Karriere. Andora bemalte ausgesuchte Alltagsgegenstände, wie Schuhe, Uhren, Champagnerflaschen. 1988 designte er die Wintersportkollektionen für die Firma Reusch.

Im Juni 1988 trat die Reemtsma AG Hamburg an den Künstler heran und bat ihn um die Bemalung eines Rennwagens. In den Jahren 1989 bis 1991 entstand die West-Welt – die Gestaltung des Formel 1 Rennwagens Zakspeed 871 und eines Mercedes 190E der Deutschen Touren-Klasse in Kooperation mit der Marke WEST als seine bis zu diesem Zeitpunkt komplexesten Kunstwerke.

Von 1984 bis 1992 lebte er hauptsächlich in Hamburg. In dieser Zeit entstand auch sein erster Katalog German Stocks #1, der sein künstlerisches Schaffen bis 1992 widerspiegelt.

In der Zeit von 1992 und 1999 pendelte Andora zwischen New York und Moskau. Im Anschluss an das WEST-Projekt bemalte er auf Wunsch der russischen Raumfahrt 1992 eine Rakete, welche anschließend in das Weltall geschossen wurde. Somit ist er bisher der einzige Künstler, dessen Kunst im All die Erde umkreist. Fasziniert von der Wissenschaft absolvierte er, parallel zu seiner kreativen Arbeit, eine Kosmonautenausbildung.

Im Jahr 1999 kehrte er zurück nach Hamburg und widmete sich verschiedenen Projekten, wie der Gestaltung von Porzellan für Fürstenberg. Zwischen 2000-2006 entstanden viele Werke und Objekte, welche im Folgekatalog German Stocks #2 zusammengefasst sind. Mitte 2007 zog er nach Österreich und es entstanden die Wiener Tagebücher, eine Kunstserie der anderen Art. Der Künstler befasste sich in der Phase mit einem anderen Kunststil und mit Keramiken. Von 2009 bis 2011 pendelte er zwischen Hannover und Hamburg.

Seit 2012 lebt und arbeitet er in seiner Geburtsstadt Berlin.

(Quelle: Wikipedia)

Neuigkeiten

18.05.2015

Interview der MDZ

Die Moskauer Deutsche Zeitung hat einen Artikel über meine Zeit in Russland, meine Kosmonauten Ausbildung und meine Weltraum-Sammlung veröffentlicht.

Zum Artikel

12.03.2015

Ai Weiwei ist nicht frei!

als ich vor einigen tagen diese nachricht erhielt, da war er gerade für uns im westen wieder frei, das ist schlichtweg gelogen, betrachtet man diesen kuhhandel mit realistischen augen, die chinesiche exportriege hat durch den medialen stress reagiert und die politik nur gesagt er muss aus dem knast, bevor wir in deutschland mit unserem heer an ministern anreisen, nichts anderes ist bisher geschehen, sprechen darf er nicht, mit keinem medium auf der welt as könnte dann sein leben kosten, wist`ta bescheid meine sonnen, ich für mein teil, werde diesen menschen und seinen lebensverlauf im auge behalten, er und nichts anderes, ist chinas beste referenz, was es für entscheider heißt, für sein land und dessen bewohner dazu sein.

china ist zu mächtig, als das ich das aus den augen verlier und das ist nicht postiv für ein verträgliche und globalisierte menscheit!, herzlichst und eisern genossen und weitermachen, danke für ihre/eure aufmerksamkeit, es geht nur um ihr leben, falls sie überhaupt an morgen denken.

17.03.2015

spätestens dann……,

wenn ein Mann fünfundsechzig wird, und er in deinem/ meinem oder eurem Universum umherfliegt sollte man ihm mal öffentlich und ohne Hintergedanken, für sein vorgelebtes Danke sagen. Vorausgesetzt dieser Mann hat es sich von allein erarbeitet ohne ständig, wie heute üblich nur rumzumaulen.
Wegen seiner Erfolge zu würdigen , oder Ihn wegen seiner Unfähigkeit das gelebte Leben zu einem Nachweis auf Sinn oder Unsinn zu realisieren, oder auch ruhig aus dem Leben zu verdammen. Wenn ein Mann, als Nachkriegskind und junger Heranwachsender mehr leistet als er dem Leben veruntreut und damit vielleicht auch nur stiehlt. In meinem Fall ist ein Mann aus Lehrte.

Ein Verantwortungsbewusster und gesetzestreuer Staatsbürger, als, Vater, Opa und Mensch ein selten anzutreffendes Exemplar einer scheinbar verwichenen Verlässlichkeit, die Männer die am Boden liegen brauchen, besonders heutzutage, in der Welt der Orientierungsmöglichkeit och ohne viel Geld zu bemerken!

Ein Realisator von Träumen und aufrechter Begleiter meiner letzten 7 nicht als aussichtsreich und bewältigten sieben Jahre.Solche Männer sind geistige und kaufmännische Treiber unserer von den wirklichen wirtschaftlichen und politischen Entscheidern, selten und zu wenig erwähnt und als Berater der Politik nicht oder zu wenig gefragt, dabei sind sie nicht nur für die eigenen Enkelkindern von enormer Wichtigkeit und gesellschaftlich meist viel zu früh auspreist.Wohnraum und real alltagstaugliche Männer, die heute als Opas diese unsere Welt am laufen halten, ruhiger und überlegter an das morgen und ihr noch zu ordnendes Erbe denken, alle anderen und nur vom alter Ego zur Unvernunft und Überheblichkeit geführten durch Fakten und Bilanzen in die unweglichen Schranken weißt, ein Mann dessen Vorbild Nachahmer braucht, sonst sind alle Enkelkinder unserer Welt, nur noch das Schlagobers einer an Unverstand und mangelnder Einsicht schmelzenden Welt, wißta wieder Bescheid Fortsetzung folgt, herzlichst und eisern, gratuliert der meester dem Helden einer kleinen Welt, die es zu beachten gilt, wenn man nicht zu früh mit sich und der fehlenden Bereitschaft im Klinsch liegt, wir sind ja och nur Menschen und brauchen die Ansagen zum erstrebten Sieg über seine eigene Selbstgefälligkeit, deshalb eröffnet der meester mit dieser Galerie der Opas, Helden und Weltmeister ein neues pädagogisches Fenster zur Welt, ausblickend und ratend aus meinem Universum und selbst aus Lehrte stammend wird man durch viel Arbeit zum realen Held einer brauchbareren und somit neuen Etappe, ja er ist ein Held in Etappen und deshalb mir solch ein prachtvolles Bild wert und das schon seit Jahren, aber dieser Tage erst habe ich mich reflektierend erinnert, was ich mir selbst in 2011 versprochen habe.

Es geht nicht mehr nur um Geld und das ist schon viel gelernt, mein lieber Freund , und alles das, in brauchbaren Erkenntnissen. Dafür mein lieber gratuliere ich dir zu deinem gelebten Leben, weitermachen, den letzten Rest den haste im Griff denn du weeßt det lebe jeht weiter, aber das wißt ihr ja alle schon längst von alleine!weitermachen Freunde.

herzlichst und eisern
Andora

18.03.2015

Andora für Ai Weiwei

Ai’s schicksal ist so sehr dem lauf der welt entrückt, dass es mich unweigerlich in längs verwichene zeiten zurückdrängt.
als partisan weiß man was gebraucht wird bei solch einer operation, china ist uns immer entrückt, hat uns mit seinen zum teil extrem menschenleben verachteten aktionen seid jahrzehnten vertraut, hat mit Ai Weiwei’s verhaftung für eine lähmende angst und reflektion meiner eigenen existenz gesorgt. ich kann nicht behaupten, dass ich dafür dankbar bin, aber es bringt einen von arbeit zu arbeit zu einem selber, Ai ist ein weltweites synonym für all die unbekannten und damit nur für die sache eingestandenen und dabei getöteten menschen, kämpfer, vielleicht nicht sehr eloquent, aber für ein gerechteres verteilen der nationalen einkünfte über deren bodenschätze und wirtschaftlichen export, erträge ihrer eigenen bruttosozialprodukte. denkste, nicht in Ai’s heimat, denn dort ist alles anders, unheimlich anders, selbst für mich, der schreiben kann, dass ich die hotspotts des planeten erde am eigene leib gelebt und realisiert habe, dass ich mich schon um meiner selbstwillen einmischen muss.

Ai Weiwei’s schicksal rührt mich, weil er so scheinbar unbekümmert die pekinger gesichter der führung verkrampft hat, so sehr, dass ich mittlerweile auch um seine gesundheit fürchte und ja auch die bedingungen einer isolationshaft im besten und ärgsten sinne erlebt habe.
ähnlich aufgebaute strukturen des machtmissbrauchs und die punkte der anklage “kenne”.

novalis sagte einmal, “die nacht ist die offenbarung der sinne, der tag hat eine andere tonart”, in china spielt das heutzutage keine rolle mehr. das volk soll nur den parolen glauben und bleibt in der weite des landes ganz allein.
kinder werden nach brauchbaren geschlechtern aussortiert und limitierte geburtenraten brechen die menschenliche natur doch echt auf’s schärfste, da weißt du dann wirklich was du wert bist. ich denke aber auch das es jedem menschen nach ablauf des 3. lebensjahres so geht, in jeder kultur und auf jedem kontinent sich die selben fragen zum ablauf seiner lebenszeit sich und der welt, seinen göttern und dem universum gestellt, niemals eine wahrhaft helfende antwort erhält, ausser die, es selbst heraus zu finden, denn das leben verlangt auch, eine bemerkte ungerechtigkeit dem eigenen geschaffenen charakter mit taten zu beruhigen und letztendlich mit sich zufrieden zu sein.

Ai Weiwei hat die macht seines werkes mit seinen in der westlichen welt schon beachtlichen werken, mir und der ganzen welt gezeigt, dass er und chinas künstler gewillt sind, ihr kulturelles schicksal allein zu gestalten und uns zu zeigen was sich mit den möglichkeiten einer offenen welt erfragen und beantworten lässt.

Ai hat genau wie ich in meinen guerillazeiten im ostberlin der endsechziger zuviel und zu laut herausgefordert und gehört wurde , er mehr im westen , als im inneren seines weiten heimatlandes. eine weitere ähnlichkeit existiert bei seinen new yorker erlebnissen und den daraus entstandenen werken, die sehr genau zeigen was er fühlt und denkt, wenn es um immer wiederkehrende ungerechtigkeiten geht, gerade weil es ihm, im verhältniss zu millionen anderer unserer spezies auf der welt gegeben ist, das gesehene ins grosse und ganze seines landes zu transferieren, das kindas macht dann echt krank wenn du kein arschloch sein willst.also macht man als mann was zu tun ist, mann, ja ich meine den mann, packt an, besonders wenn es um ungeschütztes leben geht und mann daneben steht und die macht dazu in deinen eigenen händen liegt.
er hat es ausprobiert und vielleicht ein kleines bisschen überzogen, deshalb ist er ja wie ich auch, durch die in der frühesten kindheit erfahrenen realitäten und stigmatisierung, nur durch die freiheit die ihm die kompromisslosigkeit der kunst in die hände gab, zum sprachrohr für millionen verschwiegener in china geworden. vorher kannte ich nur mao, den lebenden beweis für den roten grössenwahn in meiner jugendzeit, der war mir aber genau wie hitler, stalin und pinochet, echter schlachter der menschlichen gemütlichkeit.lacht. dagegen ist Ai Weiwei ein kind der sonne und noch sensibel und manns genug nicht wegsehen zu können.der preis ist hoch und kann schlimmstenfalls sein eigenes leben kosten.das kollegen sollte dann nicht umsonst auch für unseren eigenen frieden gefallen sein.
was ich hiermit keinesfalls denke, noch haben sie es nicht entschieden und es kann lang aber auch ganz schnell gehen, das wissen nur die , die ihre macht zur knebelung Ais und seiner gefolgsleute missbrauchen, dass sollten wir im sinne, eines menschenschicksals das uns bekannt ist, nicht zulassen, soweit es in unserer macht steht und dererlei existiert viel macht, wenn man bürger unseres landes ist und hier nach seinen moglichkeiten leben darf, dass liebe leute ist ein lebensbejahendes prinzip zur eigenen glückseligkeit.Ai ich hoffe das sie am ende deiner isolation wieder bei dir ist, danke für dein werk, das uns allen hilft zur gerechtigkeit, die anderen hilft zurück oder besser hinzu zu finden, denn der weg ist hart und schlecht zu finden, schilder gibt es nicht dafür und auch keine allgemeingültige gebrauchsanleitung, ausser tue es, tue es für unsere welt, und niemals vergessen, ex oriente lux, ich hoffe bei uns geht das licht nicht aus! lassen wir unsere kerzen für Ai Weiwei und die ganzen unbekannten brennen, wer wenn nicht sie, haben unsere energie verdient, als menschen die wie wir unsere freiheit so oft zitieren. danke für ihre aufmerksamkeit.

es liegt in der historie chinas, das jungen und mädchen unterschiedlich von der jeweiligen regierungsmacht behandelt werden, ja ich muss es sagen, manchmal, je nach der festgelegten geburtenrate des wohnorts, mädchengeburten unterbunden werden.
es ist wie bei den wilden tieren, nur das dort die totgeweihten nicht nach geschlecht sortiert werden.

PDF ansehen

Andora